Lee Ryan

Lee Ryan (* 17. Juni 1983 in Chatham, Kent) ist ein britischer Sänger.

International bekannt wurde Ryan als Mitglied der Boygroup Blue, mit der er zwischen 2001 und 2005 mehr als 13 Millionen Platten verkaufen konnte. Eine Kreativpause der Band nutzte er, um sich als Solokünstler zu etablieren.

Im Juli 2005 erschien unter dem Titel Army Of Lovers seine Debütsingle, mit der er in seinem Heimatland auf Anhieb Platz 3 der Charts erreichte. Auch mit dem eine Woche später veröffentlichten Debütalbum konnte er sich in Großbritannien in den Top Ten platzieren

Biographie Lee Ryan kam am 17. Juni 1983 in Chatham, Kent auf die Welt und wuchs in einer toughen Londoner Gegend auf. Seine Familie besaß so gut wie nichts, er hatte mit der schreib- und Leseschwäche Legasthenie zu kämpfen und war zudem auch noch recht wild. Aus diesem Grund wurde er von seiner Mutter auf die Schauspielschule geschickt, mit der Hoffnung, dass sich seine Konzentrationsfähigkeit verbessern würde. Es half, wie Lee bestätigt und es gab ihm jede Menge Energie. Er besuchte mehrere Schauspielschulen, darunter Italia Conti, die Bright Lights Academy und Sylvia Young. Eine der Schulen bestand später, wegen der diagnostizierten Legasthenie und seinen Aufmerksamkeitsstörungen, auf die Einnahme eines Psychopharmakons, um seinen Realschulabschluss erfolgreich zu meistern. Damit konnte sich seine Mutter nicht anfreunden und so musste Lee, kurz vor dem Abschluss, ein weiteres mal die Schule wechseln. Auch wenn es in der Schule nicht so perfekt klappte, befand sich Lee schon immer auf einem guten, künstlerischen Weg. Noch vor seinem sechzehnten Geburtstag hatte er mehr als zehn Gesangslehrer, lernte somit die verschiedensten Techniken kennen und entwickelte seine eigenen Regeln.

Blue Sein Weg führte ihn direkt in die später hocherfolgreiche Boygroup Blue. Lee singt bei vielen Castings für verschiedene Boybands vor, gewinnt eines davon und soll für eine neuzugründene Boyband unter Vertrag genommen werden. Doch dieser kommt nie zu stande. Stattdessen wird er von Antony Costa und Duncan James, die ihn bei einigen Castings gesehen haben und nun noch Mitglieder für ihre eigene Boyband suchen,angesprochen. Lee hat auch die Idee wo man das fehlenden vierte Mitglied finden kann und denkt dabei sofort an seinen Mitbewohner Simon Webbe . Dieser sagt sofort zu und damit ist Blue komplett und so unterzeichnen die vier am 12. September 2000 ihren Plattenvertrag mit Virgin.Die Vier Jungs der Combo wurden in Großbritannien und über die Grenzen hinaus zum regelrechten Knaller. Dies bestätigen über 13 Millionen verkaufte Tonträger und zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen. Auch für Blue schrieb der jüngste unter den Vieren viele Songs, u.a. „Breathe Easy“, und entdeckte bei der Zusammenarbeit mit Elton John zum Remake von „Sorry Seems To Be The Hardest Word“ sogar eine Art Mentor. Nach Jahren trennte sich die Gruppe dann im Jahr 2005, doch Lee dachte bei weitem nicht ans aufhören. Als erster wagte er den Schritt zu einer Solokarriere.

Solokarriere

Im Sommer 2005 startete Lee Ryan dann seine Solokarriere. Seine Debütsingle "Army Of Lovers" erreichte in Großbritannien den dritten Platz der Single-Charts, sein Debütalbum "Lee Ryan" die Album TOP 10. Er ist bei Sony BMG unter Vertrag.

Gratis bloggen bei
myblog.de